2008.10.24_Layout_backgroun

2008.12.18_IMG_0077_1

Lennart, Sarah und Marvin bieten Produkte der Spezialitätenköche an - leckeres Basilikumöl zum Beispiel. Bei günstigen Preisen dürfte es gerade jetzt in der Wirtschaftskrise nicht schwer sein Abnehmer dafür zu finden.

Für’s Leben ...

Schule ist doch etwas ganz anderes als die Arbeitswelt. Diese Erfahrung mussten die Schüler des neunten Jahrganges der Heinrich-Heine-Schule machen, als sie vom 12.-18.12.08 eine Firma simulierten. Dabei ging es zu wie im richtigen Leben.

Die Schüler sollten mit einem Betrieb mit Kerzen-, Papier- und Holzprodukten reguläre Arbeitsabläufe kennenlernen.

“Sie mussten zwei Bewerbungen für zwei verschiedene Arbeitsbereiche schreiben. Auf die gelungenere Bewerbung für einen Arbeitsbereich folgte dann ein Bewerbungsgespräch, in dem sie lernen konnten, wie man sich präsentiert und welche Fragen gestellt werden können. Wenn die Bewerbung ansprechend war und das Bewerbungsgespräch gut verlief, bekam man die gewünschte Stelle. Ansonsten wurde man als Hilfskraft oder in einen anderen Bereich eingesetzt. Feierlich wurde der Betrieb am Freitag mit einer Betriebsversammlung eröffnet. In der Woche wurden Produkte aus Kerzenwachs, Papier und Holz hergestellt, die dann am Dienstag und Mittwoch in den Schulpausen und am Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr bei einer Verkaufsausstellung mit einer Präsentation über die Betriebssimulation angeboten wurden. Der Bezirksbürgermeister Südstadt–Bult Lothar Pollähne und zwei Vertreter der Presse waren auch anwesend.

Es gab 6 verschiedene Abteilungen in der jeweils 7 - 16 Schüler arbeiteten.

  • Die Haupttätigkeiten der Verwaltung waren das Entgegennehmen der Kranken- bzw. Fehlmeldungen sowie Auf- und Abstufungen der einzelnen Mitarbeiter und das Erstellen von Arbeitsverträgen. Des Weiteren wurden Kostenkalkulationen und Formblätter für die Abteilungen angefertigt.
  • Die Kerzengießerei produzierte verschiedene Kerzen, die auch mit Glitzerpulver verziert wurden oder auch verschiedenfarbig waren.
  • Die Holzwerkstatt stellte Holzprodukte wie z.B. einen in sich drehenden Stern in verschiedenen Farben her.
  • Die Papierwerkstatt stellte verschiedene Papierprodukte her, wie zum Beispiel wunderschöne Teelichtdosen-Halter und Bascetta-Sterne.
  • Die Marketing-Abteilung kümmerte sich um Werbung und stellte dafür Flyer, Plakate usw. her. Auch das Firmenlogo wurde von der Marketing – Abteilung erstellt.
  • Die Kantine bereitete aus frischen Zutaten eine ausgewogene gesunde Ernährung für das Personal zu, damit alle frühstücken und zu Mittag essen konnten.

Die Betriebssimulation war ein Erlebnis für alle Beteiligten und ein voller Erfolg!”

Text: Heinrich-Heine-Schule
 

 

Fotos/Text: Heinrich-Heine-Schule/Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 21.12.2008
 

2008.12.18_IMG_0082_1

Viele Besucher drängen sich im Ausstellungsraum und zeigen viel Interesse an den Produkten.

2008.12.18_Marketingabteilung1_1

Die Marketing-Abteilung mit Lehrer Karsten Helms, der alles mitorganisierte.
Foto: Heinrich-Heine-Schule

18.12.2008, Heinrich-Heine-Schule
Firmensimulation: Generalprobe für das Berufsleben
Heinrich-Heine-Schule

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsfaden eingerichtet.

2008.12.18_IMG_0076_2

Papierwaren, Ohrringe und Kerzenständer gibt es bei Daniel und Nicole zu kaufen.

2008.12.18_IMG_0079_1

Holzengel und Weihnachtsmänner als Laubsägearbeiten aus der Holzwerkstatt sind in jedem Regal schön anzusehen. Dominic und David hoffen auf regen Absatz.

2008.12.18_IMG_0083_1

Kim, Mustafa, Anna und Felicitas präsentieren diese marktfähigen Arbeiten aus der Papierwerkstatt.

2008.12.18_Verwaltung_1

Arbeiten in der Verwaltung: Erstellen von Arbeitsverträgen, Berechnen von Tageserlösen und
Kostenanalyse
Foto: Heinrich-Heine-Schule

2008.12.18_IMG_0086_1

Ein wunderschöner Weihnachtsstern aus der Papierwerkstatt.

2008.12.18_Marketingabteilung_1

Die Marketingabteilung dokumentierte die Aktivitäten und erstellte eine Powerpoint-Präsentation, die während der Ausstellung gezeigt wurde.
Foto: Heinrich-Heine-Schule

2008.12.18_Kueche2_1

In der Kantine sorgt Wirtschafter Maricel (links) mit dem Küchenteam während der Projektwoche für leckeres Essen. Termingenaues Arbeiten war hier gefordert.
Foto: Heinrich-Heine-Schule

2008.12.18_IMG_0080_1

Christian und Tom aus der Kerzenwerkstatt.

2008.12.18_IMG_0085_1

Brennende Kerzen machen jedes Heim warm und gemütlich.

2008.12.18_IMG_0093_1

Leistung lohnt sich: Pascal wurde wegen außerordentlichen Engagements in der Kantine auf Vorschlag seiner Kollegen zweimal befördert: zuerst zum Koch und dann zum Wirtschafter.

2008.12.18_Holzwerkstatt1_1

Florian sägt Sterne in der Holzwerkstatt.
Foto: Heinrich-Heine-Schule

Bericht 07-08
Banner_Folgeseiten_1
2008.10.24_Layout_Top
Banner_Folgeseiten_2
2008.10.24_Layout_Top
klick Kundenmeldungen

Kundenmeldungen

Bericht 07-08